PeakVisor App

Mondfotografie-Planung

Berge
Mond
Fotografie

In der Fotografie sind das Wann und Wo meist wichtiger als das Wie. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, ist entscheidend für eine perfekte Aufnahme. Ein Himmelskörper im Foto kann das Bild komplett verändern oder der Komposition den ultimativen Touch verleihen. Wenn es darum geht, die wechselnden Phasen des um die Erde kreisenden Mondes vorherzusagen, wird die Planung besonders anspruchsvoll. Aber keine Sorge, mit PeakVisor gelingt dir das perfekte Foto. Die kürzlich hinzugefügte "Mondvisualisierungs-Funktion" erleichtert dir die perfekte Planung deiner Aufnahmen.

Matterhorn bei Sonnenaufgang mit dem Mond im Bild
Matterhorn bei Sonnenaufgang mit dem Mond im Bild

Bei der Planung eines Mond-Fotoshootings solltest du u.a. folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Mondumlaufbahn - wo er aufsteigt, was der Bogen ist und wo er untergeht
  • Mondphase
  • Mondaufgang und -untergang

Diese kannst du alle in der PeakVisor AR-Kameraansicht prüfen. Tippe auf die bläuliche Mondspur, um die Details des Mondes zu sehen (siehe Screenshot unten).

Der Mond nähert sich dem Hagerman Peak und Snowmass Mountain an. Beachte die Flugbahn des Mondes, die Mondphase, den Mondaufgang und den Monduntergang im Popover.
Der Mond nähert sich dem Hagerman Peak und Snowmass Mountain an. Beachte die Flugbahn des Mondes, die Mondphase, den Mondaufgang und den Monduntergang im Popover.

Für die ganz Neugierigen zeigt die App sogar die genaue Entfernung zum Mond und den Neigungswinkel! Zum Zeitpunkt des Schreibens betrug die Entfernung 369 329 km von Colorado. Der zeitlich gemittelte Abstand zwischen Erde und Mondzentrum beträgt übrigens ~385.000 km (239.228 mi). Der tatsächliche Abstand variiert im Verlauf der Mondumlaufbahn von 356.500 km (221.500 mi) am Perigäum bis 406.700 km (252.700 mi) am Apogäum.

Mondphasen

Man spricht von 8 Mondphasen:

  • 🌑 Neumond
  • 🌒 Zunehmender Sichelmond
  • 🌓 Zunehmender Halbmond - Erstes Viertel
  • 🌔 Zunehmender Dreiviertelmond
  • 🌕 Vollmond
  • 🌖 Abnehmender Dreiviertelmond
  • 🌗 Abnehmender Halbmond
  • 🌘 Abnehmender Sichelmond

Du kannst die aktuelle Mondphase im Popover-Panel und rechts in der Kameraansicht erkennen.

  • PeakVisor visualisiert auch die Sonnenspur (eine Funktion, die wir von Anfang an implementiert haben). Übrigens sind sowohl die Sonne als auch der Mond sehr nützliche Referenzpunkte für die Kompasskalibrierung.
  • Die Sonne ist bereit, aus den Wolken zu springen, nur um Augenblicke später hinter den Horizont zu fallen
    Die Sonne ist bereit, aus den Wolken zu springen, nur um Augenblicke später hinter den Horizont zu fallen

    Solltest du den Mond direkt zwischen Maroon Bells (Maroon Peak und North Maroon Peak) ablichten wollen, musst du nur in der PeakVisor App zum Maroon Lake teleportieren und einen Blick auf den Mond werfen. In Verbindung mit 3D-Karten und animierten Überflügen ist es ein tolles Tool, um jeden Ort vor einer Wanderung auszukundschaften.

    Der Mond zwischen der Maroon Bells Gebirgsformation
    Der Mond zwischen der Maroon Bells Gebirgsformation

    Zum Zeitpunkt dieses Schreibens (Anfang Januar 2021) arbeitet unser Team an der Datums- und Zeitauswahl, sozusagen eine Zeitreisefunktion, die zusätzlich zu traditionellen PeakVisor Teleport-Funktion herauskommt. Mit diesen Tools kannst du den besten Tag (oder die beste Nacht) für ein Fotoshooting finden. Zusammen mit den Routing-Fähigkeiten von PeakVisor bist du genau zur rechten Zeit am perfekten Fotostandort. Diese Option sollte bis Ende Januar 2021 erscheinen.

    Gefallen dir diese neuen fotografiebezogenen Funktionen von PeakVisor? Hast du Verbesserungsvorschläge? Teile uns deine Meinung unter peakvisor@routes.tips mit.

    Mount Ushba mit dem Mond im Rahmen
    Mount Ushba mit dem Mond im Rahmen
    Subscribe to news
    Please use valid email address